[Besucherzähler]
 
 
 

Unter Geobiologie versteht man die Auswirkungen
geologischer Anomalien und geosphärischer Einflüsse
auf die Biologie von Menschen, Tieren und Pflanzen.

 

Es kann nicht mehr bestritten werden, dass Störfelder und
Reizzonen infolge von sog. Erdstrahlen, Wasseradern, Gitternetzen,
Elektrosmog, Wohngiften, Radioaktivität, Lärm etc. pathogen
(krankmachend) wirken können. Folgende Faktoren spielen
dabei eine entscheidende Rolle:

• Die Art der Strahlung bzw. Störung und deren Intensität

• Die Belastungsdauer im Bereich der Reizzone oder dem Störfeld

• Die Konstitution davon Betroffener

• Die Summe der ganzheitlichen Belastung

Wenn Sie sich in Ihrer Wohnung und Ihrem Schlafplatz nicht wohl
fühlen, eventuell auch Gesundheitsprobleme haben, könnten
natürliche und/oder technische Störfelder und Reizzonen, sowie
Luftschadstoffe oder Wohngifte die Ursache dafür sein.

Ein störungsfreier Schlafplatz ist der Grundstock für einen gesunden
und erholsamen Schlaf. Dieser soll den Körper wieder fit für die
täglichen Belastungen machen und zudem Krankheiten vermeiden helfen.

Aus dieser Erkenntnis heraus empfehlen immer häufiger und mehr
Therapeuten eine gründliche geobiologische Untersuchung der Wohn-,
Arbeits- und vor allem Schlafplätze.

Vielfach angepriesene Abschirmgeräte sind meist unwirksam,
oder verschlechtern unter Umständen sogar die Situation.